Amber Hill im Begegnungshaus

Gott sei dank, es gibt sie noch-  die handgemachte, ehrliche Musik. Einen eindrucksvollen Beweis  dafür lieferten die fünf  Musiker von Amber Hill bei ihrem Konzert im Wohnzimmer des alten evangelischen Pfarrhauses. Sehr authentisch, im durch die einfühlsame Stimme von Julia Dörr geprägten, ganz eigenen und besonderen Sound, versetzten sie die Zuschauer in einen wunderbar entspannten Zustand des Ying und Yang. Ob Coversongs wie „Skyfall“ oder Christmassongs wie  „Little Drummer Boy „oder „Rocking around the Christmas Tree“, jedes Lied hörte sich schwebend, verträumt, einfach schön an, aber niemals imitiert. Die meisten der dargebotenen Songs stammen aus eigener Feder und einer war so leicht und eingängig wie der andere. Abseits vom Mainstream geht also auch ein Weg ! Und was für ein schöner!

Es war schon ein besonderes musikalisches Erlebnis, diese fünf jungen, unkomplizierten und enthusiastischen Menschen live erleben zu dürfen. Heiner, Julia, Lennard, Nico und Karla, Ihr Lieben, wir danken euch ganz herzlich  dafür!

(Text Irmgard)

Kommentar verfassen