Spende der Dietmar Hopp Stiftung an den AK Asyl Walldorf

Eine sehr großzügige Spende der Dietmar Hopp Stiftung in Höhe von 40.000 € waren für den AK Asyl Walldorf Anlass,  um gemeinsam mit der evang. Kirchengemeinde im Gemeindehaus zu einem kleinem Empfang anlässlich der Spendenübergabe einzuladen.

Frau Leupold von der Dietmar Hopp Stiftung bedankte sich ebenso bei den anwesenden Mitarbeitern des AK wie auch Rainer Dörlich der Vorsitzende der evang. Kirchengemeinde, auf deren Initiative die Spende zustande kam und der Erste Beigeordnete der Stadt Walldorf Otto Steinmann. Dr. Rainer Eder, der Sprecher des AK, dankte Meike Leupold und der Stiftung für die Spende, die vielfältig verwendet werden soll.

Walldorf. Spende der Dietmar Hopp Stiftung an den AK Asyl in Walldorf. Von links Michael Jungbauer, Muhammed Saho, EBG Otto Steinmann, Meike Leupold, Dr.Rainer Eder, Rainer Doerrlich, Pfr. Wibke Klomp und Oliver Tuscher. © by H&B Pressebild Pfeifer http://www.fotopfeifer.de
Walldorf. Spende der Dietmar Hopp Stiftung an den AK Asyl in Walldorf. Von links Michael Jungbauer, Muhammed Saho, EBG Otto Steinmann, Meike Leupold, Dr. Rainer Eder, Rainer Dörlich, Pfr. Wibke Klomp und Oliver Tuscher. © by H&B Pressebild Pfeifer http://www.fotopfeifer.de

Die Koordinatoren Marlene Happel, Monika Bretl-Kempf und Dr. Kasim Rehman stellten kurz einzelne Bereiche des AKs vor und zeigten auf wofür die Spende gebraucht wird. Vom Wörterbuch und Lernmaterial über Sportausrüstung aber auch Alltagsgegenstände können nun angeschafft werden.

Der Arbeitskreis Asyl Walldorf dankt der Dietmar Hopp Stiftung sehr herzlich für die Spende und ebenso der evang. Kirchengemeinde für die Vermittlung.

Kommentar verfassen